Braunfäule

Autor: Frank Moser
Mail: frank.moser@natur-lexikon.com
Bilder in der Fotocommunity

Dokument: B FM 00013

Auch Rotfäule oder Destruktionsfäule, es wird vor allem die Zellulose abgebaut,
die bräunlich - rote Farbe des zersetzten und würfelig zerfallenden Holzes entsteht durch die
verbleibenden Lignine (= makromolekularer Naturstoff, der durch Einlagerung in die Zell-
membran die Verholzung – Lignifizierung – von Pfanzenzellen bewirkt). Braunfäuleerreger
sind u.a. Hausschwamm, Birkenporling. Eichenwirrling, Kiefernbraunporling, Ochsenzunge
oder Leberpilz usw.
.