Velum

Autor: Frank Moser
Mail: frank.moser@natur-lexikon.com
Bilder in der Fotocommunity

Dokument: B FM 00009

Hüllbildung

Velum: Hüllbildung an Pilzen der Klasse Basidiomycetes, die den Fruchtkörper vor der Sporenreife ganz oder nur die Fruchtschicht tragende Teile umgibt.

Man unterscheidet 2 Typen des Velum:

Velum universale: umhüllt den ganzen Fruchtkörper im jungen Zustand, bei Sporenreife reißt es auf und bleibt als häutige Tasche – Volva - und/oder Hüllreste auf dem Hut zurück (Fliegenpilz, Knollenblätterpilze usw.).

Velum partiale: bedeckt meist nur bei jungen Fruchtkörpern die Teile, an welchen die Sporen wachsen. Beim reifen Pilz bleibt er als Manschette oder Ring zurück.

Eine weitere Form ist die Cortina – ein Schleier, der am aufschirmenden Fruchtkörper als spinnwebenartiges Gebilde zwischen Hutrand und Stiel erkennbar ist.

.