Milchbrätling

Milchbrätling (Lactarius volemus)

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung: Sprödblättler (Russulales)
Familie: Täublinge (Russulaceae)
Gattung: Milchlinge (Lactarius)

Autor: Walter J. Pilsak
Mail: walter.pilsak@gmx.de
Website: www.pilsak.de

Dokument: WP 00028

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
Großer Milchling mit trockenem, fast samtigem, orangebräunlichem Hut, reichlich weißem, mildem Milchsaft und Heringsgeruch im Alter.

Hut:
6-20cm breit, rotbraun bis orange, in der Mitte niedergedrückt, junge Hüte mit eingerolltem Rand

Blätter:
cremefarben, rahmgelblich, bei Druck rotbraun fleckend, engstehend und am Stiel breit angewachsen. Die reichlich austretende Milch ist weiß bis bräunlich verfärbend.

Stiel:
bis zu 10cm hoch, zylindrisch und blasser als der Hut

Fleisch:
weißlich und fest, mit Eisensulfat verfärbt es sich graugrün

Milchb rätling Unterseite

Geruch:
nach Fisch bzw. Heringslake oder Krabben

Geschmack:
mild

Sporenstaub:
weißlich

Wert:
Hervorragender Speisepilz der vor allem in der Pfanne gebraten am besten schmeckt. Junge Exemplare können auch roh gegessen werden, was jedoch im Hinblick auf eine mögliche, wenn auch unwahrscheinliche Infektion mit dem Fuchsbandwurm, nicht ratsam erscheint.

Vorkommen:
Während der Hauptpilzsaison in Nadel- und Laubwäldern meist einzeln. Seltener zwei oder drei Exemplare nebeneinander. Oft findet man ihn gerade in den wärmsten Augusttagen, wenn man nicht daran glaubt, Pilze zu finden. Sein Vorkommen ist stark rückläufig.

Verwechslungsmöglichkeit:
Mit einigen kleineren rotbraunen Milchlingen, deren Milch aber mehr oder weniger brennend scharf schmeckt

Mikroskopische Merkmale:
Sporenmaße: 8-12 x 7-11 μm. / Zystiden dickwandig

Milchbrätling , freigestellt



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Milchbrätling

Natur-Lexikon.com