Limonit

Limonit (Brauner Glaskopf /Brauneisenerz)


Klasse/Gruppierung: Oxide und Hydroxyde

Autor: Walter J. Pilsak
Mail: naturfoto@pilsak.de
Website: www.pilsak.de

Dokument: WP 00017

► mehr Mineralien


Farbe:
braun, gelbbraun, bunt anlaufend, grau, schwarz, undurchsichtig

Härte:
5 – 5,5

Dichte:
3,6 – 3,7

Formel:
A/B,FeOOH

Bruch:
muschelig, faserig

Glaskopf

Kristalle:
rhombisch

Spaltbarkeit:
keine

Strichfarbe:
braun, gelb

Glanz:
glasartig, matt, fett

Als Brauner Glaskopf wird die nierige Form des Limonits bezeichnet. Es ist dies ein Gemenge aus verschiedenen Mineralien, wobei Goethit überwiegt. Die Agregate sind derb, dicht, häufig strahlig, manchmal auch pulvrig. In den Oxidationszonen von Erzlagerstätten kommt dieses Gelhydroxid massenhaft vor. Die Trauben des Glaskopfes haben einen glasglänzenden Überzug, der matallisch schimmert, Nicht selten sind auch bunte Partien vorhanden, die in allen Regenbogenfarben leuchten.

Limonit

Literatur u.Quellen:
Bayerns steinreiche Ecke / F.Müller / Hof 1984
Mineralfundstellen Atlas Deutschland / S.Weiß / München
Mineralien und Kristalle / R. Hochleitner / München 1986
Edelsteine und Schmucksteine / W.Schumann / München 1989



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Limonit

Natur-Lexikon.com