Andalusit

Andalusit


Klasse/Gruppierung: Silikate

Autor: Walter J. Pilsak
Mail: walter.pilsak@gmx.de
Website: www.pilsak.de

Dokument: WP 00016

► mehr Mineralien


Farbe:
rötlichgrau, weiß, grauweiß

Härte:
7,5

Dichte:
3,1 – 3,2

Formel:
AI2SiO5

Kristalle:
rhombisch, einfache und dicksäulige Kristalle

Glanz:
glasglänzend, matt, seltener durchsichtig oder durchscheinend

Andalusit

Andalusit erkennt man leicht an den sehr einfachen, dicksäuligen Kristallen, die einen fast quadratischen Querschnitt besitzen. Es tritt vor allem in Glimmerschiefern und Gneisen auf.

Literatur u.Quellen:
Bayerns steinreiche Ecke / F.Müller / Hof 1984
Mineralfundstellen Atlas Deutschland / S.Weiß / München
Mineralien und Kristalle / R. Hochleitner / München 1986
Edelsteine und Schmucksteine / W.Schumann / München 1989



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Andalusit

Natur-Lexikon.com