Malachit


Klasse/Gruppierung: Carbonate

Autor: Walter J. Pilsak
Mail: walter.pilsak@gmx.de
Website: www.pilsak.de

Dokument: WP 00009

► mehr Mineralien


Farbe:
hell-, smaragd- und schwarzgrün

Härte:
2,5-4

Dichte:
3,7 - 4

Formel:
Cu2[(OH)2/CO3]

Bruch:
splittrig, schalig

Kristalle:
monoklin,nierig, traubig,(selten ausgebildete Kristalle)

Spaltbarkeit:
vollkommen

Strichfarbe:
hellgrün

Glanz:
Glasglanz, Seidenglanz

Wenn bei Mineralien ein ungehindertes, freies Wachstum gegeben war, bildeten sich wohlgeformte Kristalle, die je nach Art der Mineralien anders aussehen. Insgesamt gibt es sieben Kristallsysteme.

Der smaragdgrüne Malachit bildet zum Beispiel selten schöne Kristallformen aus. Meist sind die Aggregate nierig-traubig, erdig und derb, zeigen aber auch oft eine achatartige Bänderung. Schöne nadelige, strahlige Büschel sind eine Rarität. Malachit ist ein typisches Oxydationsmineral kupferführender Lagerstätten und wird auch zu Schmucksteinen verarbeitet.

Literatur u.Quellen:
Mineralfundstellen Atlas Deutschland / S.Weiß / München
Das große Mineralienbuch / Ladurner, Purtscheller / Insbruck 1990
GU Naturführer Mineralien u. Kristalle / R.Hochleitner / München 1986



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Malachit

Natur-Lexikon.com