Segelfalter

Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Ritterfalter (Papilionidae)

Autor: Manfred Hund
Mail: manfred.hund@web.de
Website: http://www.manfredhund.de

Dokument: MH 00013

► mehr Schmetterlinge


In unseren Breiten ist der Segelfalter ein seltener Schmetterling, in Südeuropa ist er jedoch,
da wärmeliebend, stellenweise häufig anzutreffen, wie beispielsweise in
Griechenland, wo auch die Fotos herstammen. Man findet ihn von Meereshöhe
bis in Höhen von 2000m.

Aussehen:
Spannweite ca. 80mm
Der Segelfalter ist ein großer Tagfalter, cremeweiß mit schwarzen Längsstreifen. Die
Hinterflügel haben lange Schwänze und an den Inneenseiten orangefarbene
Halbmonde. Das fliegen besteht in der Hauptsache aus einem Dahingleiten, das
durch kurze Flügelschläge unterbrochen wird, ein sehr anmutiges Schauspiel.

Segelfalter auf Wandelröschen
Segelfalter sitzt auf einem Wandelröschen (Lantana Camara-Hybriden)

Lebensweise:
Der Segelfalter fliegt auf trockenem, warmem, buschigem Gelände.
Im Süden erscheinen 2 Generationen von März bis September, nördlich der
Alpen von Mai bis Juli in einer Generation. Die Raupe lebt auf Schlehe,
Kirsche und Weißdorn, im Süden auch an Pfirsisch und Mandelbäumen. Sie ist
grün mit gelben Rücken- und Seitenlinien, ihr Vorderende ist verdickt.

Verbreitung:
Mittel- bis Südeuropa, Nordafrika, in Asien bis nach China.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Segelfalter

Natur-Lexikon.com