Schachbrettfalter

Schachbrettfalter (Melanargia galathea)

Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Augenfalter (Satyridae)

Autor: Manfred Hund
Mail: manfred.hund@web.de
Website: http://www.manfredhund.de

Dokument: MH 00009

► mehr Schmetterlinge


Aussehen:
Auch Damenbrett genannt, hat eine Spannweite von 40-50mm und verdankt seinen
Namen der Schachbrettartigen schwarz-weißen Musterung der Flügel. Die
Unterseite ist schwächer gezeichnet.

Ähnliche Unterarten:
M. galathea lachesis, die weiße Färbung ist ausgedehnter. Vorkommen:
Südfrankreich und Spanien.
M. galathea lucasi, in Algerien, Marokko und Tunesien.

Schachbrettfalter Oberseite

Flugzeit/Lebensraum:
Er fliegt Mitte Juni bis August und ist verhältnismäßig häufig anzutreffen.
Meist ist er bei Sonnenschein auf naturbelassenen Wiesen und an Waldrändern
unterwegs, man kann ihn in Ruhe beim Nektartrinken auf Disteln und Skabiosen
beobachten. Die Falter werden von Vögeln gemieden, sie scheinen ungeniesbar
zu sein. Verbreitungsgebiet: Mittel-und Südeuropa, Nordafrika.
Das Weibchen läßt seine Eier im Flug fallen. Die Raupe verbirgt sich mit
einem Trick vor ihren Feinden: sie frißt nachts.


Foto: Matthias Zimmermann



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Schachbrettfalter

Natur-Lexikon.com