Bachnelkenwurz

Bach-Nelkenwurz (Geum rivale L.)

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Ordnung : Rosenartige (Rosales)
Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Karin Malke
Mail: caitlin@arcor.de
Website: http://www.kraeuterseite.de

Dokument: KM 00013
Siehe auch:
Arzneipflanzen

► mehr Pflanzen


Volksnamen:
Bachbenedikt, Blutströpfchen, Herrgott´s Brot, Herzwurz, Kapuziner, Wasserbenedikt, Wasserwurz
E: water avens, cure all, indian chocolate, water flower, purple avens
F: benoite d´eau
I: benedetta aquata, cariofillata dei rivi

Blätter Bach-Nelkenwurz

Botanik:
Der botanische Name "rivale" bedeutet am Bach wachsend und bezeichnet den Standort: frisch-feuchte Wiesen, Flachmoore, Bachufer. Die Bach-Nelkenwurz liebt stickstoffhaltigen Boden. Die ausdauernde Pflanze bildet eine Halbrosette, die Blätter sind unpaarig gefiedert, wobei das Endblatt größer ist als die restlichen Fiederblätter. Der wie die Blätter drüsig behaarte Stängel ist rötlich überlaufen und wird ca. 30cm-45cm hoch. Am verzweigten Stängelende sitzen die nickenden, glockenförmigen Blüten (Mai/Juni). Die Kelchblätter sind blaß lachsfarben die darüberliegenden kürzeren Kelchblätter braunrot. Den Fruchtstand bilden fedrige Achänen. Die Pflanze steht in einigen Bundesländern auf der Roten Liste.

Verwandte:
Nelkenwurz (Geum rivale)

Blüten Bachnelkenwurz

Verwendeter Teil:
Wurzel, sie enthält ätherische Öle, u.a. Eugenol, das nach Nelke schmeckt und der Pflanze ihren Namen gab. Ferner enthält sie noch Bitter-, Gerbstoffe, Glykoside und Harze.

Heilwirkung:
In der Naturheilkunde wird von ihr wie bei der Nelkenwurz (Geum urbanum) die Wurzel verwendet. Sie wirken beide antibakteriell, schweißtreibend, entzündungshemmend und zusammenziehend (adstringierend) und wird bei Magen/Darmerkrankungen und fieberhaften Infekten eingesetzt.

Sonstiges:
Hummelweide, die Blüten werden von Erdhummeln angeflogen. Die Pflanze paßt hervorragend in den Feucht- und Sumpfbereich von Gartenteichen und ist sehr pflegeleicht.

Der Wurzelstock wurde als Nelkenersatz beim Kochen verwendet und aromatisierte auch Liköre, die Blätter können in Salaten etc. verwendet werden.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Bach-Nelkenwurz

Natur-Lexikon.com