Zwergschwan

Zwergschwan (Cygnus columbianus)

Gattung: Schwäne (Cygnus)
Familie: Enten (Anatidae)
Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

Autor: Sönke Morsch
Mail: smorsch at natur-lexikon.com

Website : www.fotonatur.de

Dokument: SM 00032

► mehr Vögel


Kennzeichen.
Insgesamt erinnert der Zwergschwan mehr an eine Ganz als an einen Schwan.
Schlanker als der Höckerschwan. Beim schwimmen wird der Hals gerade getragen. Gelb-schwarze Schnäbel. Beim Zwergschwan ist die gelbe Fläche am Schnabel kleiner als beim Singschwan.

Zwergschwan Gruppe

Verbreitung und Bestand
Brutvogel der arktischen Tundra. Leicht zunehmender Bestand, dies jedenfalls bei den Wintergästen.


Wanderungen
Zugvogel. Überwinterung an den Küsten Nordwesteuropas. Nur selten im Binnenland anzutreffen. Winterquartiertreue, daher sehr empfindlich gegen Veränderungen der Winterquartiere und Ratsplätze.

Zwergschwan am Boden

Biotop
Brütet an kleinen Gewässern. Nahrungssuche auf Weiden, Marschen usw.
Im Winterquartier an Lagunen, Strandseen und Flussmündungen. Lange Nahrungsflüge bis zu 20 km.

Nahrung
Gras, Klee, Hackfrüchte und Wasserpflanzen. Pflanzliche Nahrung.

Zwergschwan startet

Verhalten
Nahrungserwerb oft nachts; der Zug erfolgt ebenfalls meist in der Nacht. Kann ohne Anlauf direkt aus dem Wasser starten. Die Nahrung wird meist gründelnd in flachen Gewässern oder äsend auf Weiden oder Äckern aufgenommen. Außerhalb der Brutzeit sehr gesellig. Familienzusammenhalt bis zur nächsten Brutzeit.

Fortpflanzung
Nach vier bis fünf Jahren geschlechtsreif. Dauerehe. Alte Nester werden wieder benutzt. 4-5 Eiere. Einen Jahrebrut. Nur das Weibchen brütet, das Männchen wacht in der näheren Umgebung. Beide Eltern führen die Jungen.

Alter
Ältester Ringfund 19 Jahre.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Zwergschwan

Natur-Lexikon.com