Ausdauerndes Silberblatt

Ausdauerndes Silberblatt (Lunaria rediviva)
syn. Wildes Silberblatt, Mondviole

Gattung: Silberblatt (Lunaria)
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae)
Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Matthias Zimmermann
Mail: mail@natur-lexikon.com

Dokument: MZ 00297

► mehr Pflanzen

Siehe auch: Gartenpflanzen


Das Ausdauernde Silberblatt ist in weiten Teilen Süd- und Mitteleuropas, sowie den südlichen Teilen Skandinaviens meist in höheren Lagen heimisch. Es besiedelt vorzugsweise leicht feuchte Laubwälder in Schluchten oder Engpässen. Es benötigt hohe Luftfeuchtigkeit und siedelt daher oft in der Nähe von Bächen oder Wasserfällen auf steinigem, nährstoff- und kalkreichen Boden mit ausreichend feinerdigen, feuchtem Anteilen. Das Ausdauernde Silberblatt kommt selten vor, die einzelnen Bestände umfassen aber oftmals eine große Anzahl von Einzelpflanzen. Die Gattung Silberblatt ist mit drei zugehörigen Pflanzen sehr klein. Der Gattungsname Lunaria bezieht sich auf den Mond und die mondartigen Schotenfrüchte.

Silberblatt

Es handelt sich um eine mehrjährige, krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe von etwa 40 – 150 cm. Die aufrechten, kantigen Stängel sind abstehend, einfach behaart und stark verzweigt. Die gestielten, herzförmigen, behaarten Blätter sind am Rand scharf gezähnt. Sie sind im oberen Bereich wechselständig und im unteren Bereich gegenständig angeordnet.

Die violetten (selten weißen), wohlriechenden, lang gestielten Blüten wachsen in zusammengesetzten, aufrechten, vielblütigen, trugdoldigen bis 18 cm langen Trauben. Die gut 1 – 2 cm großen Blüten des Silberblattes sind vierzählig und wachsen kreuzförmig. Die vier violetten Kelchblätter sind etwa 5 – 7 mm lang, zwei von ihnen mit sackartiger Ausbuchtung. Die 15 – 20 mm langen Kronblätter sind lila, violett oder auch selten weiß gefärbt, länger genagelt und mit abstehender Platte versehen. Der oberständige, längliche Fruchtknoten ist zweifächerig. Die 6 Staubblätter sind aufgeteilt in zwei kurze äußere und 4 längere innere Staubblätter.

Fruchtstände Silberblatt

Das Ausdauernde Silberblatt blüht zwischen Mai und Juli. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten, zumeist Nachtfalter oder Bienen. Auch eine Selbstbestäubung ist möglich.

Sehr auffällig sind die elliptisch geformten, 2 – 4 cm breiten, gut 8 cm langen, lang gestielten Schotenfrüchte mit silbrigen Scheidewänden, welche an den Enden zugespitzt auslaufen. Die flachen, geflügelten, nierenförmigen Samen sind etwa 7 – 10 mm groß und wachsen zweireihig. Zur Reifezeit werden die Fruchtklappen abgeworfen. Die reifen Schotenfrüchte sind im Spätsommer und Herbst zu finden. Die Samen werden durch die großen Schoten werden im Wind weit verbreitet. Der Name Silberblatt bezieht sich auf die silbrigen Schotenfrüchte.

Blütenstand Silberblatt

Das Ausdauernde Silberblatt besitzt ein ausgeprägtes, walzenförmiges Rhizom, welches sich kriechend verbreitet und so eine starke vegetative Vermehrung ermöglicht. Ergänzend dazu vermehrt sie sich auch über ihre kalt keimenden Samen.

Das Ausdauernde Silberblatt als Gartenpflanze
Durch die kräftigen Blüten und die auffälligen Schoten wirkt das horstbildende Silberblatt sehr dekorativ und wird daher öfter in Bauerngärten als Schmuckpflanze gezogen. Allerdings wird dort häufiger das kleinere, aus Südeuropa stammende Einjährige Silberblatt (Lunaria annua) genutzt, welches häufig in der Nähe von Gärten verwildert. Das Einjährige Silberblatt kann gut von dem Ausdauernden Silberblatt anhand seiner runden Schoten und der sitzenden, oberen Stängelblätter unterschieden werden.

Im Fachhandel ist das Silberblatt als Saatgut zu erhalten und kann ich schattigen, feuchten Gartenbereichen gesät werden. Da es sich um einen Kaltkeimer handelt, bietet sich eine Herbstaussaat an.

Zudem werden oftmals die getrockneten Zweige mit Schoten als Trockenpflanzen oder in Gestecken zu dekorativen Zwecken genutzt.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Ausdauerndes Silberblatt

Natur-Lexikon.com