Ähriger Ehrenpreis

Ähriger Ehrenpreis (Veronica spicata syn Pseudolysimachion spicatum)
syn. Ähriger Blauweiderich

Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledones)
Ordnung:
Lippenblütlerartige (Laminales)
Familie:
Wegerichgewächse (Plantaginaceae)

Gattung: Ehrenpreis (Veronica)

Autor: Matthias Zimmermann
Mail: mail@natur-lexikon.com
Website: http://www.natur-lexikon.com

Dokument: MZ 00292

► mehr Pflanzen

Siehe auch: Gartenpflanzen


In Asien und Europa ist der Ährige Ehrenpreis heimisch. Man findet ihn eher in höheren Lagen, im deutschen Tiefland kommt er nur vereinzelt im Norden vor. Der Ährige Ehrenpreis ist eine in Deutschland selten gewordene ausdauernde Pflanze, welche gesetzlich geschützt ist.

Der Ährige Ehrenpreis wächst auf nährstoffarmen Böden, wie z.B. Magerrasen, Schuttflächen, Felshängen oder sogar auf Dünengelände. Er bevorzugt stickstoff- und kalkarme, sandig bis lockere Böden im sonniger, trockener Lage mit geschütztem Klima.

Ehrenpreis

Die ausdauernde Art wächst nur in kleinen Beständen vor und ist bei uns sehr selten geworden. Sie kommt vor allem an Sekundärstandorten (z.B. Böschungen, Aufschüttungen) vor und ist erst mit dem Menschen bei uns heimisch geworden.

Die aufrechte Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 20 – 60 cm.

Die gegenständigen, lanzettlichen, meist gesägten Blätter sind etwa 3 – 10 cm lang und 0,3 – 3 cm breit. Sie sind fast sitzend mit auslaufendem Grund und kurz behaart oder kahl.

Eine große Anzahl kleiner, blauer oder lila gefärbter Trichterblüten bilden kurz gestielt an der Stängelspitze eine dichte, gut 10 – 12 cm lange Ähre bzw. Traube. Die langen Tragblätter sind schmal-lanzettlich. Der Kelch ist etwa 2 mm lang und bis zum Grund in vier eiförmige Zipfel geteilt. Die radförmige Krone besitzt 4 ungleiche, blaue Kronzipfel und eine sehr kurze Röhre. Im Schlund findet sich ein Haarkranz.

Es sind 2 Staubblätter vorhanden. Die stumpfe Fruchtkapsel ist etwa 2 – 4 mm lang.

Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.

Der Ährige Ehrenpreis blüht zwischen Juli und September.

Eine verwandte Art ist der Langblütige Ehrenpreis (Veronica longifolia), welcher jedoch meist am feuchten Standorten vorkommt.

Blütenstand Ähriger Ehrenpreis

Ähriger Ehrenpreis als Gartenpflanze
Im Handel finden sich unterschiedliche Züchtungen als langblühende, mattenbildende Sommerstauden (Bodendecker) in unterschiedlichen Farben und Blütenformen mit z.T. silbergrau behaarten Blättern. Er ist besonders für nährstoffarme Gärten, wie z.B. Steingärten oder Heidebeete geeignet. Die Vermehrung aller Sorten kann durch Teilung erfolgen.

Nach dem verblühen solle er geschnitten werden, da er sich sonst stark verbreitet.

Er ist frosthart und benötigt keinen Winterschutz.

Einzelblüten Ähriger Ehrenpreis



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Ähriger Ehrenpreis

Natur-Lexikon.com