Phazelie

Phazelie (Phacelia tanacetifolia)
syn.
Bienenfreund, Rainfarn-Büschelschön 

Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledones)
Familie:
Wasserblattgewächse (Hydrophyllaceae)

Autor: Matthias Zimmermann
Mail: mail@natur-lexikon.com
Website: http://www.natur-lexikon.com

Dokument: MZ 00139

► mehr Pflanzen


Die Phazelie ist sicher eine der schönsten Anbaupflanzen in Deutschland. Bei uns ist sie als einzige Art der Familie der Wasserblattgewächse vertreten.

Phazelien sind typische Pflanzen des Zwischenfruchtanbaus in unserer Landwirtschaft. Da sie keine enge Verwandtschaft zu weiteren heimischen Anbaupflanzen hat und daher kaum Schädlinge oder Krankheiten auf andere Kulturpflanzen überträgt, wird sie gern eingesetzt. Weiterhin wird die Phazelie auch als Bienenfutterpflanze kultiviert. Auch auf trocknen oder nährstoffarmen Böden wächst die relativ anspruchslose Phazelie gut. Lockere Lehmböden in warmen Lagen werden von ihr bevorzugt. Sie wächst recht schnell und hat einen geringen Wasserbedarf.

Phazelie Feldanbau

Der Zwischenfruchtanbau ist eine wichtige Form der Bodenerhaltung. Diese Form der „Gründüngung“ dient dem Aufbau der Humusschicht, der Bodenauflockerung und verringert die Stickstoffauswaschung. Oftmals – wenn auch nicht bei der Phazelie - dient der Zwischenfruchtanbau auch der Produktion von Futtermaterial. Im Herbst fällt die Phazelie nach dem ersten Frost zusammen. Dann wird die Phazelie von den Bauern in den Boden eingearbeitet, also nicht das Futter genutzt.

Als Futterpflanze ist die Phazelie deshalb wenig geeignet, weil die Grünsubstanz nur ungern von Tieren aufgenommen wird. Seit fast 100 Jahren wird die Phazelie bei uns angebaut, aber erst in den letzten Jahren hat sie eine größere Verbreitung gefunden. Ursprünglich wurde sie nur zur Unterstützung der Bienenzucht angebaut.

Phazelie Blüte

Die Phazelie wird auch als Bienenfreund oder Bienenweide bezeichnet, da sie für Insekten einen großen Blütenreichtum bereitstellt. Ihre wunderschönen hellblauen Blüten sind an bestellten Feldern schon von weitem zu sehen. Die Pflanze wächst bis zu 80 hoch. Die Sproßachse verzweigt im Blütenstandsbereich stark und ist rauh behaart.

Phazelie Büschelschön

Sie ist ein einjähriges, krautiges Gewächs, welches zunächst nur als Zier- und Gartenpflanze eingeführt wurde. Die Blütenstände sind endständig, als dichte ährenartige Trauben ausgebildet. Sie sind alle zu einer Seite gewendet, als eine Art Wickel. Die Blüten sind kurz gestielt. Staubblätter und Griffel ragen weit aus der Krone heraus. Die 5 Staubblätter tragen auffällige dunkelblaue Staubbeutel. Der Fruchtknoten ist oberständig. Die Phazelie ist dicht behaart.

Die Blätter sind kurzgestielt und eiförmig bis länglich-eiförmig geformt. Sie sind wechselständig, einfach unpaarig gefiedert und ohne Nebenblätter.

Die Kapselfrucht ist bis 4 mm lang und am Ende behaart. Die Verbreitung / Anbau erfolgt über den Samen oder Stecklinge. Die Phazelie ist ein Dunkelkeimer, d.h. das Wachstum der Keimlinge wird durch Licht unterdrückt.

Phazelie nah

Die Phazelie blüht zwischen Ende Juni und September, also fast den ganzen Sommer.

Die Phazelie stammt ursprünglich aus Kalifornien und ist bei uns künstlich angesiedelt worden. Da sie nicht winterhart ist, besteht keine größere Gefahr der unkontrollierten Verbreitung als Neophyt. Nur in Wärmeinseln erfolgt eine Ausbreitung der Phazelie auf Ödland und an Wegrändern.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Phazelie

Natur-Lexikon.com