Tagpfauenauge

Tagpfauenauge (Inachis io)

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Edelfalter (Nymphalidae)

Autor: Marianne Wiora
Mail: m.wiora@web.de
Website: www.gartenspaziergang.de

Dokument: MW 00004

Alle Fotos: Matthias Zimmermann

► mehr Schmetterlinge

Insekt des Jahres 2009


Das Tagpfauenauge gehört zu der Gruppe der Edelfalter und zählt mit seiner Farbenpracht
und Musterung zu den schönsten Faltern.
Die Flügel haben eine Spannweite von 5-6 cm, sind rotbraun und jeweils mit einem großen
meist schwarz und blau gefärbten Augenfleck gezeichnet.
Die Unterseite des Schmetterlings ist dunkel und schwarz gestrichelt.

Taugpfauenauge Rückseite

Das Tagpfauenauge entwickelt sich auf der Brennesselpflanze und manchmal auch auf wilden Hopfen.
Hier legt das Weibchen im Mai die Eier ab, aus denen nach 2-3 Wochen grünliche kleine Raupen
schlüpfen, die sich sogleich von der Wirtspflanze ernähren.
Sie verwandeln sich durch Wachstum und mehrere Häutungen in schwarze Raupen mit weissen Punkten
und Dornen. Wenn die Raupe ausgewachsen ist, verpuppt sie sich. In der Puppe vollzieht sich die
Verwandlung in einen Schmetterling.

In warmen Gegenden wiederholt sich dieser Vorgang im Spätsommer ein zweites Mal.
Als Schmetterling überwintert das Pfauenauge in Hohlräumen z.B. Baumhöhlen, Häusern und erscheint
demzufolge schon sehr früh im Jahr.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Tagpfauenauge

Natur-Lexikon.com