Krickente

Krickente (Anas crecca)

Gattung: Schwimmenten (Anas)
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

Autor: Hans-Wilhelm Grömping
Mail: hwgroemping@naturschule.com
Website: http://www.naturschule.com

Dokument: HWG 00040

► mehr Vögel


Nur etwa 300 Gramm wiegt unsere kleinste einheimische Ente, die Krickente. Bei einer Länge von 37 cm hat sie eine Flügelspannweite von etwa 60 cm. In der Größe kommt ihr nur die Knäkente nahe. Das Männchen der Krickente hat im Prachtkleid einen tief dunkelbraunen Kopf und ein bogenförmiges grünes Kopfseitenband und auf den Schultern einen weißen Längsstrich. Aus der Ferne wirkt die Krickente aber überwiegend dunkel, ist aber dann noch immer gut am blassgelben Feld an den Steißseiten zu erkennen.

Krickente

Krickenten brüten an Süßwasserteichen mit dichtem Uferbewuchs und reichhaltigem Vorkommen an Unterwasserpflanzen. Geschlechtsreif werden Krickenten am Ende des ersten Lebensjahres. In der Regel führen die Vögel eine Saisonehe, doch halten die Paare oft noch länger zusammen. Bereits im Oktober beginnt die Balz und wird im März besonders intensiv. Im Winterquartier finden sich die Paare zusammen, bis Anfang Februar sind aber erst 50% der Vögel verpaart. Von Mitte April an treffen Krickenten an ihren Brutplätzen ein und bauen ihr Nest in dichter Ufervegetation und auf Seggenbülten, in hohem Gras oder in Heidekraut- und Heidelbeergestrüpp. Meistens ist das Nest ein ziemlich kompakter Bau mit schön gerundeter Mulde. Als Nistmaterial werden Pflanzenstoffe aus der unmittelbaren Umgebung verwendet. Nur das Weibchen baut das Nest, durchschnittlich besteht das Gelege aus 8 – 10 Eiern. Die Eier werden täglich abgelegt. Nach Ablegen des letzten Eies ist Brutbeginn. Die Brutdauer beträgt 21-23 Tage. Mit 44 Tagen sind die Jungvögel flugfähig.

Die bei uns heimischen Krickenten verlassen uns im Winter und halten sich im Mittelmeerraum auf, nordische Krickenten tauchen dafür in Deutschland auf. Als Allesfresser können Krickenten sich mal mehr von Pflanzen, mal mehr von Tieren ernähren. Im Frühling besteht ein Großteil ihrer Nahrung aus kleinen Krebsarten, Mücken- oder Köcherfliegenlarven.

Die laute Stimme gab dem Vogel seinen Namen. Sie hört sich an wie „kri-kük“. Krickenten sind sehr gesellige Vögel, die von allen Enten am geschicktesten und rasantesten fliegen können. Sie schließen sich gern zu großen Trupps zusammen, die dicht gedrängt aneinander Flugmanöver durchführen, die an Watvögel erinnern. Krickenten können auch fast senkrecht und ohne Anlauf vom Wasser auffliegen.

In Deutschland sind Krickenten recht selten geworden und auf der „Roten Liste“ zu finden. Während das schlichte, tarnfarbige Weibchen durch den grünen Flügelspiegel kenntlich ist, kann man das oben beschriebene Männchen nicht verwechseln.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Krickente

Natur-Lexikon.com