Braunbär

Braunbär (Ursus arctos)

Klasse Säugetiere (Mammalia)
Ordnung Raubtiere (Carnivora)
Familie Bären (Ursidae)

Autor:Hans-Wilhelm Grömping
Mail:hwgroemping@naturschule.com
Website: http://www.naturschule.com

Dokument: HWG 00014

Wildtier des Jahres 2005

► mehr Säugetiere


Braunbären sind weit verbreitet und kommen in drei Erdteilen vor: in Asien, in Europa und in Nordamerika. Seit Jahrtausenden sind die Bären dieser Erdteile voneinander getrennt. Deshalb sehen sie heute auch unterschiedlich aus. Die nordamerikanischen Braunbären sind grauhaarig. Man nennt sie Grizzlybären. Das englische Wort für grauhaarig ist nämlich grizzly. Von Westen nach Osten nimmt der Braunbär in Europa immer mehr an Größe zu. Die kleinsten Braunbären sind die Bären der Alpen. Größer sind die Braunbären Skandinaviens und Westrusslands; sie wiegen schon bis zu 250 kg. Die größten Braunbären leben auf der Kodiakinsel vor Alaska, man nennt sie Kodiakbären. Bis zu 600 kg kann ein erwachsenes Männchen dort wiegen, also etwa so viel wie acht Männer. Die Weibchen der Braunbären sind immer deutlich leichter als die Männchen. Nirgendwo gibt es mehr Bären als in Nordamerika. Etwa 50.000 Braunbären leben auch heute noch dort, besonders in Alaska und Kanada.

Braunbaer

Braunbären sind Allesfresser. Sie essen also nicht nur Fleisch, Fisch und Aas, sondern auch Pflanzen, Wurzeln, Beeren. Viele Bären haben eine Vorliebe für Süßes und so plündern sie zum Beispiel gern Bienenstöcke, um an den Honig zu gelangen. In Gegenden, in denen Braunbären eine besondere Körpergröße erreichen, steht ihnen oft reichlich Nahrung zur Verfügung. So leben die Kodiakbären im Schlaraffenland, wenn die Lachse nach dem Ablaichen eine leichte und nahrhafte Beute für sie werden.

Braunbären sind Einzelgänger, die ein festes Territorium bewohnen. Im Juni und Juli paaren sich Bär und Bärin. Das Weibchen bringt dann meist zwei Junge zur Welt. Diese werden zwei bis drei Jahre vom Weibchen betreut. Im Winter halten Braunbären Winterruhe. In der Winterruhe werden die jungen Bären geboren.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Braunbär

Natur-Lexikon.com