Elbe-Stendelwurz

Elbe-Stendelwurz (Epipactis albensis Novakova & Rydlo)

Familie: Orchideengewächse (Orchidaceae)
Ordnung : Orchidales
Klasse: Einkeimblättrige (Monocotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Dr. Horst Kretzschmar
Mail: hk@orchideen-kartierung.de
Website: www.orchideen-kartierung.de

Dokument: HKO 00011

► mehr Orchideen

Habitus

Beschreibung:
Zierliche, kleine Stendelwurz, spät blühend, d.h. August-September. Stengelblätter zugespitzt oval, unten am Stengel angeordnet, Blüten in den Achseln lanzettlicher Tragblätter. Blüten klein, autogam, keine Klebdrüse, weiß, Lippe mit scharf nach vorn zugespitztem Epichil.


Biotop mit teilchlorotischer Pflanze

Verbreitung:
Sie besiedelt Auwälder und Schluchtwälder auf saurem Untergrund. Aus ihrem südlichen Verbreitungsgebiet in Österreich und Tschechien dringt sie im Verlauf der Elbe und deren Nebenflüsse nach Norden bis Mecklemburg vor. Sie ist selten.

Gefährdung:
Durch die Seltenheit bei nur wenigen bekannten Fundorten mit kleinen Populationen bedroht durch Veränderung dieser Biotope.

Bemerkungen:
Eine der vielen, erst in jüngerer Zeit beschriebenen autogamen Epipactis-Sippen. Immerhin hat diese Sippe ein größeres, zusammenhängendes Verbreitungsgebiet.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Elbe-Stendelwurz

Natur-Lexikon.com