Gelbe Teichrose

Gelbe Teichrose, Große Mummeln (Nuphar lutea, syn. N. luteum)

Familie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)

Autor: Gabriele Jesdinsky
Website: gartendatenbank.de

Dokument: GJ 00019

► mehr Pflanzen

Siehe auch: Gartenpflanzen Giftpflanzen


Blütezeit, Wuchsform, Lebensform

Mai - September, Breite/Tiefe: 2/2-5 m, Staude (mehrjährig)

Identifizierungkennzeichen

1. Blüten
gelb, kugelig, ca. 5 cm
(<-> Nuphar pumila, kleiner, ca. 3 cm)
Narbenscheibe in der Mitte vertieft, ganzrandig, Strahlen enden vor Rand
(<-> Nuphar pumila, flach, sternförmig fein gezähnt, Strahlen bis Rand)
Staubblätter 3-4 x so lang wie breit
(<-> Nuphar pumila, doppelt so lang wie breit)

2. Blätter
bis 30 cm
(<-> Nuphar pumila, bis 10 cm)
Seitennerven nicht miteinander verbunden, gabeln sich bis zum Rand dreimal.
(<-> Nymphaea, Seerosen, verbunden)

Weitere Kennzeichen

Blüten
mit vielen Honigblättern (=Nektarblätter, =Sonderform von Staminodien, unfruchtbaren Staubblättern) zwischen Staubblättern und Kelchblättern.
Anlockfunktion hier im Gegensatz zur weißen Seerose von den Kelchblättern.
Alkoholartiger Geruch (?)


Blätter
Blätter mit herzförmigem Spalt;

2 Arten:
- Dicke, ledrige, dunkelgrüne Schwimmblätter und
- dünne, häutige, durchscheinende, blassgrüne, kurzgestielte Unterwasserblätter, am Rand gewellt;
Aërenchym in Blattstielen für Schwimmfähigkeit und Sauerstoffleitung zum Rhizom.

Früchte
Birnenförmig; durch Luftblasen im Gewebe schwimmen sie und sinken später, wenn die Luft entweicht; auch die Samen sind schwimmfähig

Sonstiges

Schwach giftig durch Alkaloide

Natürliche Verbreitungsgebiete
Stehende, höchstens langsam fließende, nährstoffreiche Gewässer mit schlammigem Grund, selten Moorseen. In tieferem, kühlerem Wasser als Seerosen.

Geschützte Art: Die Art steht bei uns in einigen Bundesländern auf der Roten Liste als gefährdet oder stark gefährdet; beispielsweise in den Gewässern rings um Berlin ist sie recht häufig und in großen Gruppen anzutreffen.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Gelbe Teichrose

Natur-Lexikon.com