Schlehdorn

Schlehen, Schlehdorn, Schwarzdorn (Prunus spinosa)

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Ordnung : Rosenartige (Rosales)
Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Gabriele Jesdinsky
Website: gartendatenbank.de

Dokument: GJ 00015

► mehr Pflanzen

Siehe auch: Gartenpflanzen Nutzpflanzen


Blütezeit, Wuchsform, Lebensform

März - April, Breite/Höhe: 2 m und mehr, Strauch

Identifizierungskennzeichen

1. Meist stark dornig: Zweige mit stechender Spitze: Sprossdornen
2. Verzweigung meist auffällig rechtwinklig
Ähnliche Art, Prunus domestica subsp. insititia, höher, weniger bedornt, größere Blätter, Blüten, Früchte

Weitere Kennzeichen

Blüten, meist einzeln, 0,5 - 1 cm, vor dem Laubaustrieb;
Wurzeln, bilden meist Ausläufer, Wurzelschößlinge, bis zu 10 m, wodurch sich das Gehölz stark ausbreiten und undurchdringliche Dickichte bilden kann.
Früchte, blauschwarze, bereifte Steinfrüchte, die lange am Strauch haften, mit großem Kern und wenig Fruchtfleisch, das sich nicht löst, essbar, Vitamin-C-haltig, nach Frosteinwirkung milder und süßer.

Schwarzdorn

Verwendung

1. Naturnahe Gärten, früh und überreich blühender Zierstrauch, der Bienen und Schmetterlinge anzieht;
2. Tierschutz, Nahrungsquelle für etwa 137 Insektenarten, davon 73 Schmetterlinge auch seltener Arten, 20 Vogel- und 12 Säugetierarten;
3. Landschaftschutz, Windschutz, Hangbefestigung, Sichtschutz, Wurzelkriechpionier;
4. Nutzpflanze, Früchte für Marmeladen, Säfte, Likör;
5. Heilpflanze, Tee aus den getrockneten Blüten wirkt diuretisch, Amygdalin, Erkältungs- und Atemwegserkrankungen;
6. Holz, sehr hart, Drechselholz

natürliche Verbreitungsgebiete

auf nährstoffreichen, oft kalkhaltigen, auch flachgründigen, trockenen Böden in voller Sonne;
Waldränder, Hecken, Felshänge;
kollin und montan, in den Nordalpen bis 1000 m, im Süden bis 1500 m;
Europa bis Westasien; verbreitet.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Schlehdorn

Natur-Lexikon.com