Küchenschellen

Küchenschellen, Kuhschellen
(Pulsatilla vulgaris, syn. Anemone pulsatilla)

Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Ordnung : Hahnenfußartige (Ranunculales)
Klasse: Zweikeimblättrige (Dicotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Gabriele Jesdinsky
Website: gartendatenbank.de

Fotos: Matthias Zimmermann

Dokument: GJ 00014

► mehr Pflanzen
Siehe auch: Gartenpflanzen


Blütezeit, Wuchsform, Lebensform

März - April, Breite/Höhe: 20 cm, Staude (mehrjährig)

Identifizierungskennzeichen

1. Blüten ausgebreitet geöffnet
2. Grundblätter fein gefiedert

Kuhschelle

Unterschiede ähnlicher Arten

1. Pulsatilla patens: Blüten glockenförmig, nickend, Grundblätter handförmig 3spaltig mit 2-3fach geteilten Fiedern
2. Pulsatilla pratensis: Blühbeginn später, April, Blüten glockenförmig, nickend

Weitere Merkmale, Sonstiges

Blüten, ca. 5 cm oder etwas größer, Blütenhülle nicht in Kelch und Krone differenziert, sondern gleichartig, Perigon, Tepalen; Bestäubung durch Bienen und Hummeln; Griffel bilden lange seidige Haare aus, Flugvorrichtung; einsamige Nussfrüchte, in dichtem Kopf, Verbreitung durch Wind, Haarflieger;
Blätter, erscheinen nach der Blüte, anfangs stark behaart, später kaum noch. Wurzeln, tief, pfahlartig

Küchenschelle Blüte

Verwendung

Alte Heilpflanze, heute überwiegend auf Homöopathie beschränkt, getrocknete Sprossteile, schmerzstillend, krampflösend, schweiß-, hartreibend, stimmungsaufhellend.
Giftpflanze, alle Teile, Protoanemonin, auch äußerlich, Hautreizungen, wird bei Trocknung unwirksamer, Übergang in Anemonin und anschl. in ungiftige Anemoninsäure

Wildblumengärten, Steingartenbereich in voller Sonne

natürliche Verbreitungsgebiete

Steppenheideflora; Kalkmagerwiesen, trockene lichte, Kiefernwälder; West- und Mitteleuropa; selten, geschützte Art; sehr häufig in Gärten angepflanzt, Steingärten.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Küchenschelle

Natur-Lexikon.com