Gefingerter Lerchensporn

Gefingerter Lerchensporn (Corydalis solida, syn. C. bulbosa, Fumaria bulbosa)

Familie: Erdrauchgewächse (Fumariaceae)

Autor: Gabriele Jesdinsky
Website: gartendatenbank.de

Siehe auch: Giftpflanzen

Dokument: GJ 00010

► mehr Pflanzen


Identifizierungskennzeichen
1. Tragblätter fingerförmig eingeschnitten, keilförmig (<-> C. cava, ganzrandig, eiförmig)
2. Blütenstand vielblütig, 4-20, aufrecht (<-> C. pumila, wenigblütig, 1-4, nickend)

Weitere Unterscheidungsmerkmale:
- 1 bleiches Niederblatt (<-> C. cava)
- Knolle massiv (<-> C. cava, im Alter hohl)
- kalkempfindlich (<-> C. cava, kalkliebend)

Standort / Verbreitung

Auf feuchten, leichten, kalkarmen Böden in lichten Laubwäldern und Gebüschen,
zerstreut, mitunter dann aber in großen Beständen.

Verwendung
Giftig, besonders Knolle, Alkaloide;
Frühblüher für Wildblumengärten im halbschattigen Bereich am Laubgehölzrand, sät sich am zusagenden Platz gut selbst aus.

Sonstiges
Samen mit nährstoffreichen Anhängseln (Elaiosomen) zur Ameisenverbreitung (Myrmekochorie)
Wurzeln, mit Knollen, massiv, fest, lateinisch solidus, -> Name



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Lerchensporn

Natur-Lexikon.com