Waldgoldstern

Waldgoldstern (Gagea lutea)

Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
Ordnung : Liliales
Klasse: Einkeimblättrige (Monocotyledoneae)
Unterabteilung: Bedecktsamer (Angiospermae)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)

Autor: Gabriele Jesdinsky
Website: gartendatenbank.de

Dokument: GJ 00008

► mehr Pflanzen


Identifizierungskennzeichen

1. Blätter, nur 1 Grundblatt, breit, meist fast 1 cm, an der Spitze kapuzenartig zusammengezogen, flach oder schwach gekielt.

2. Unterstes Stängelblatt überragt den Blütenstand nicht (<-> Gagea pratensis).

Standort / Verbreitung

Laubmischwälder, besonders Auenwälder, auf nährstoffreichem, kalkhaltigen, feuchten Boden ohne Staunässe, verbreitete Art in Europa und großen Teilen Asiens.

Verwendung

Frühblüher für Wildblumengärten im halbschattigen Bereich am Laubgehölzrand, sät sich am zusagenden Platz gut selbst aus.

Botanik

Blüten gelb, außen grünlich gestreift, gestielt, ab Vorfrühling, März, in wenigblütigen Scheindolden, zwischen schmalen Hochblättern entspringend, Blütenblätter stumpf, bis 1,5cm;
Bestäubung durch Insekten, Kapselfrucht.
Wurzeln mit Zwiebeln.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Waldgoldstern

Natur-Lexikon.com