Röhrige Keule

Röhrige Keule (Macrotyphula fistulosa)

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung:
Nichtblätterpilze (Aphyllophorales)
Familie:
Keulenpilzartige (Clavariaceae)
Gattung:
Röhrenkeulen (Macrotyphula)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00183
ungenießbar

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
+/-
rötlichbräunlicher; sehr schlanker, sich nach oben leicht keulenartig verbreitender, hohler Pilz auf im Laub liegendem vermodertem Holz des Herbstes und Spätherbstes

Fruchtkörper:
bis ca. 20 (30)  cm hoch, 5 – 8 mm breit;  anfangs blasser, dann kräftiger rötlichbraun; sehr schlank, unverzweigt; hohl; steif; glatt; matt; Spitze +/- rundlich, spitz, mitunter schwach runzelig, zur Spitze hin allmählich schwach keulenartig

Fleisch:
jung zäh; dann schlaff; biegsam; gelblich; geruchs- und geschmacklos

Wert:
ungenießbar

Vorkommen: September bis Oktober (Dezember) einzeln oder in kleinen Gruppen auf am Boden wischen Blättern liegenden Zweigen von Laubbäumen, vor allem der Erle, ziemlich selten



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Röhrige Keule

Natur-Lexikon.com