Schneeweißer Ellerling

Schneeweißer Ellerling (Camarophyllus niveus)

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung:
Blätterpilze (Agaricales)
Familie:
Wachsblättler (Hygrophoraceae)
Gattung:
Saftlinge (Hygrocybe)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00181
essbar

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
truppweise stehender kleiner bis mittelgroßer, creme-weißlicher Blätterpilze des Herbstes auf Wiesen, Magerrasen vorwiegend auf Kalkböden.

Hut:
bis ca. 5 cm breit; jung gewölbt, dann zunehmend flacher, häufig eingesenkt oder/und mit flachem Buckel in der Mitte;  bei Feuchtigkeit blass ockerlich oder wässrig weiß, Rand wässrig durchscheinend gerieft, anfangs eingerollt,  dann hochgebogen; trocken schneeweiß oder seidenmatt;

Schneeweißer Ellerling 01

Blätter:
breit; cremeweiß, wässrig gelblich oder wässrig weiß; am Stiel herab laufend, entfernt stehend, am Grund queraderig verbunden, vom Hutrand ausgehend mit kürzeren Blättern untermischt; Schneiden scharf und glatt

Stiel:
bis ca. 5 cm lang, bis 5 mm dick; weißlich, zylindrisch, mitunter zur Basis hin verjüngt und zart bräunlich verfärbt; Längsfaserig gestreift; anfangs voll, dann ausgestopft bis hohl;

Schneeweißer Ellerling 02

Fleisch:
wässrig, weißlich, leicht zäh, Geschmack mild, Geruch geruchlos, im Alter auch schwach süßlich

Sporenpulver:
weiß

Wert:
essbar

Schneeweißer Ellerling 03

Vorkommen:
Herbst (September bis November/Dezember) auf Wiesen, Weiden, Triften, grasigen Waldwegen besonders auf Kalkböden; oft in großen Trupps, verbreitet in ganz Europa

Verwechslungsmöglichkeit:
Sehr ähnlich ist der Juchten-Ellerling, der zur gleichen Zeit an ähnlchen Stellen wächst, jedoch durch den Geruch nach Juchtenleder erkennbar ist. Der Juchten-Ellerling ist nicht empfehlenswert.

Wichtiger, weil gefährlicher sind Verwechslungen mit giftigen weißen Trichterlingen, die ebenfalls zur gleichen Zeit an gleichen Stellen wachsen können.

Schneeweißer Ellerling 04



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Schneeweißer Ellerling

Natur-Lexikon.com