Blauer Saftporling

Blauer Saftporling (Spongiporus caesius)
syn. Blauender Saftling

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung: Nichtblätterpilze (Aphyllophorales)
Familie: Seitlingsartige (Polyporaceae)
Gattung: Saftporlinge (Spongiporus)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00171
ungenießbar

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
kleiner bis mittelgroßer; +/- halbkreisförmiger, aber auch unregelmäßig-knolliger, zottiger, auf der Oberseite +/- bläulicher, weichlicher Porling an totem Nadelholz

Fruchtkörper:
nur kurz gestielt, meist jedoch ungestielt; vor allem jung unregelmäßig knolliger, dann +/- halbrund, einzeln oder dachziegelartig, bis ca. 6 cm breit, ca. 3 cm hoch und bis 2 cm dick; Oberseite uneben, faserig oder zottig, anfangs eher weißlich, dann +/- kräftig bläulich, graubläulich; saftig, weich; Rand weißlich und eher scharf

Blauer Saftporling 01

Röhren:
bis ca. 10 mm lang, jung weißlich, später grauer oder bläulich

Poren:
bis ca. 4/mm; jung weiß, dann leicht blauend, ebenso bei Druck, aber auch weiß bleibend

Blauer Saftporling 02

Fleisch:
weich, weißlich, alt leicht zäh, faserig

Sporenstaub:
bläulich

Wert:
ungenießbar

Blauer Saftporling 03

Vorkommen:
an Totholz von Nadelbäumen (Stämmen, Stümpfen), besonders an Fichte, selten an Laubholz; ganzjährig; weit verbreitet, nicht selten

Verwechslungsmöglichkeit:
Ähnlich ist der vorwiegend an totem Laubholz wachsende Fastblaue Saftling (Spongiporus subcaesius).

Blauer Saftporling 04



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Blauer Saftporling

Natur-Lexikon.com