Runzeliger Korallenpilz

Runzliger Korallenpilz (Clavulina rugosa)

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung: Leistenpilze (Cantharellales)
Familie:
Korallenpilzartige (Clavulinaceae)
Gattung: Korallenpilze (Clavulina)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00091

essbar, aber kein Speisepilz

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
keulenartiger, runzliger, meist unverzweigter, weißlich-schmutziger oder –ockriger Pilz.

Fruchtkörper:
weißlich, schmutzig-weiß, weiß-gelblich oder –ockrig; schlank, bis 12cm hoch, +/- keulenförmig, mitunter wie flachgedrückt, nur wenig geweihartig verästelt, oft Verzweigungen nur angedeutet, Enden stumpf, auffallend rauh-runzlig oder uneben-längsrunzlig; von der Fruchtschicht völlig überzogen; sehr zerbrechlich.

Fleisch:
weiß, weiß-cremefarben oder –gelblich; fast geruch- und geschmacklos.

Sporenstaub:
weiß.

Vorkommen:
August bis November in Laub- und Nadelwäldern, auf Weideland auf der Erde; einzeln, in Gruppen oder büschelig, häufig.

Wert:
essbar, aber kein Speisepilz.

Verwechslungsmöglichkeit:
Wegen der deutlich runzligen Oberfläche und geringen Verzweigungen kaum zu verwechseln.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Runzliger Korallenpilz

Natur-Lexikon.com