Holzkeule

Geweihförmige Holzkeule (Xylaria hypoxylon)

Klasse Schlauchpilze (Ascomycetes)
Ordnung
Xylariales
Familie:
Holzkeulenartige (Xylariaceae)
Gattung:
Holzkeulen (Xylaria)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00041
Ungenießbar

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
anfangs weißer, dann schwarzer korallen- oder geweihförmiger, zäher kleiner Pilz auf Holz.

Fruchtkörper:
2 – 5 (8)cm hoch, 2 – 6 (10)mm breit, holzig oder korkig zäh, aufrecht, im unteren Teil schlank stielförmig, flach oder zylindrisch, schwarz, im oberen Teil verschieden geformt – einfach gegabelt oder geweihförmig und von einem weißen Überzug bedeckt (den sogenannten Konidien, das sind asexuell, durch Abschnürung entstandene Sporen, die nicht in Asci = Schläuchen oder Basidien = Ständern gebildet werden), der mitunter als weißes Wölkchen aufsteigt. Die eigentlichen Sporen (Ascosporen) werden im Frühjahr und Spätherbst im mittleren (schwarzen) Teil des Fruchtkörpers – in den Perithetien = kleine Kernbecher mit einer feinen Öffnung – gebildet.

Sporenstaub:
schwarz

Konidienstaub:
farblos

Wert:
ungenießbar

Vorkommen:
ganzjährig, oft in großer Zahl an morschem oder faulem und moosbewachsenem Laubholz, besonders an Buche, selten an Nadelholz.

geweihförmige Holzkeule

Verwechslungsmöglichkeit:
kaum



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Geweihförmige Holzkeule

Natur-Lexikon.com