grauer Korallenpilz

Grauer Korallenpilz (Clavulina cinerea)

Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung: Leistenpilze (Cantharellales)
Familie:
Korallenpilzartige (Clavulinaceae)
Gattung: Korallenpilze (Clavulina)

Autor: Frank Moser
Mail: fr-moser@t-online.de
Website: Frank-Moser.de

Dokument: FM 00007

essbar

► mehr Pilze


Kurzbeschreibung:
aschgraue, starkverzweigte Koralle mit dicklichen, an den Enden gelblichen Zweigen.

Fruchtkörper:
grau bis aschgrau, aber auch schmutziggelblich oder schwach lila überhaucht, stark verzweigt, trocken fleischig, leicht zerbrechlich, bis 10cm hoch.

Strunk:
weiß, dick, kurz (bis 3cm), unregelmäßig verzweigt.

Zweige:
grau mit etwas lila, bei Verletzung bräunlich anlaufend, , zuletzt weiß bestäubt, mit stumpfem oder gezähntem Ende, runzelig, dick.

Fleisch:
weiß, nach dem Rand hin schmutziggrau, mit unauffälligem Geruch und Geschmack.

Vorkommen:
Juli bis November in Wäldern und z.T. in Mooren, auf der nackten Erde. Verbreitet.
Der Graue Korallenpilz ist sehr variabel und formenreich.

Wert:
Eßbar, aber wertlos.

Verwechslungsmöglichkeit:
mit verschiedenen anderen Korallenarten, von denen die meisten ungenießbar, nur wenige eßbar, aber auch einige giftig sind. Hier hilft nur genaue Kenntnis oder ein gutes Pilzbuch.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Mit der Nutzung der Website Natur-Lexikon.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google zu. Weitere Details entnehmen Sie den Informationen zum Datenschutz. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Grauer Korallenpilz

Natur-Lexikon.com