Cairn Terrier

Cairn Terrier

Familie: Hundeartige (Canidae)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)

Autor: Verena Scholze
Mail: verenascholze@gmx.de
Website: http://www.verena-scholze.de/

Dokument: VS 00052

ausschließliche Nutzungsrechte an Text und Bildern:
Matthias Zimmermann

Alle Fotos: Verena Scholze

► mehr Haustiere Hunde Terrier

FCI Standard Nr.4
Klassifikation Gruppe 3, Terrier. Sektion 2, niederläufige Terrier


Geschichte und Herkunft:
Die Hundegruppe, die den Ausspruch „Made in Britain“ für sich erheben könnte, sind die Terrier. Diese für die Jagd abgerichteten Hunde, deren Beute in unterirdischen Bauten zu finden war, kamen hauptsächlich den Britischen Inseln. Bereits die Römer bemerkten den Nutzen dieser Erdarbeiter und gaben ihnen den Namen „Terrarii“, was sich vom lateinischen „terra“ für Erde ableitet.

Cairn Terrier 01

Der Cairn Terrier hat seinen Namen von dem gälischen Wort „carn, càrn oder cairn“, das so viel wie Steinhaufen bedeutet. Dieser treffende Name beschreibt seine Aufgabe, die er als Jagdhund innehatte. Aus dem schottischen Hochland stammend, das mit Steinhaufen übersät ist, war er zur Jagd auf die Beutetiere spezialisiert, die unter diesen Steinhaufen Zuflucht suchten. Dazu zählten Nagetiere, Füchse, Dachse oder Wiesel und ab und zu auch die gefährliche schottische Wildkatze. Die Fellfarben, die der Cairn Terrier haben durfte, ließen sich von den Farben der Felsen ableiten, zwischen denen er zur Jagd eingesetzt wurde. Durch seine kleine, kompakte Körpergröße war es dem flinken Cairn Terrier möglich, seine Beute auch im unwegsamen Gelände zu verfolgen. Das Gewicht des Cairn Terriers betrug damals 1 Stone, zu Deutsch: Stein, umgerechnet vierzehn englische Pfund.

Cairn Terrier 02

Die Geschichte dieser kleinen schottischen Hunderasse, der wie der West Highland Terrier, der Skye Terrier und der Scottish Terrier zu den Nachfahren der alten Schottischen Jagdterrier zählt, lässt sich einige Jahrhunderte zurückverfolgen. Er wurde erstmals auf der Isle of Skye und den vorgelagerten schottischen Inseln gezüchtet. Er fiel durch seine Furchtlosigkeit auf und wenn er nicht für Raubzüge eingesetzt wurde, dann jagte er auch gerne Hasen, Otter oder Maulwürfe. 1912 wurde der Cairn Terrier offiziell vom British Kennel Club als Rasse anerkannt und eingetragen. Obwohl die anderen Terrier Rassen wie [West Highland Terrier] oder [Scottish Terrier] ebenfalls schon als eigenständige Rassen eingetragen waren, wurden diese trotzdem noch miteinander gekreuzt und gezüchtet. Dies ging fast zwölf Jahre lang, bis 1924 der Kennel Club das kreuzen der Rassen verbot.

Körperbau:
Der Körperbau des Cairn Terriers ist klein und kompakt. Die Brust ist tief und der Rücken gerade.

Cairn Terrier 03

Fell und Farbe:
Der Cairn Terrier besitzt ein doppeltes Haarkleid, mit einemharschen, wetterfesten Deckhaar, darunter befindet sich weiche, kurze und dichte Unterwolle. Die vorherrschenden Farben sind rot, creme, weizenfarben oder beige, grau oder fast schwarz. Eine Strömung ist zulässig, einfarbige sind nicht erlaubt. Das Fell an den Ohren und der Schnauze weist meist Abzeichen auf und ist jeweils etwas dunkler. Sie sind vom Fell her sehr pflegeleicht und müssen nicht getrimmt werden, es sei denn, der Züchter geht mit dem Hund auf Ausstellungen.

Cairn Terrier 05

Charakter und Wesen:
Der Cairn Terrier ist ein mutiger, furchtloser Hund. Intelligent und neugierig, freundlich, munter und loyal seinen Besitzern gegenüber. Arbeitsfreudig und selbstsicher weist er jedoch keine Anzeichen von Aggressivität auf. Wie jeder Terrier besitzt auch der Cairn Terrier seinen eigenen Kopf und weiß, was er will, oder eben auch nicht will. Daher muss er mit liebevoller Konsequenz erzogen werden. Man kann den Terrier auch heute noch seiner ursprünglichen Bestimmung entsprechend zur Jagd abrichten. Entgegen den anderen Terrier Rassen besitzt der Cairn Terrier nicht den Drang zum raufen. Er ist ein liebenswürdiger Hausgenosse und für seine Kinderliebe bekannt. Sie sind anhänglich und treu.

Cairn Terrier 06

Haltung:
Dieser kleine Cairn Terrier passt sich aufgrund seiner Größe fast jeder Wohnsituation an. Er ist trotz seines Temperaments kein Kläffer und kann auch in Etagenwohnungen gehalten werden. Er braucht jedoch genug Bewegung und Auslauf sowie geistige Anforderungen. Er ist der ideale Begleithund.

Sonstiges:
Diese Terrier Rasse besitzt eine sehr hohe Lebenserwartung und kann zwischen 14 und 16 Jahren alt werden.

Cairn Terrier 07



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Cairn Terrier

Natur-Lexikon.com