FCI - Standard Nr. 230

Gruppe 2: Begleithund, Wachhund und Schutzhund.

Sektion 2.2. Molossoide, Berghunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Allgemeines Erscheinungsbild:
Der Do Khyi ist ein beeindruckender Hund, majestätisch, groß, kraftvoll, imposant und würdevoll. Er ist stark, robust und ausdauernd, wie es die klimatischen Bedingungen seiner Heimat und seiner dortigen Aufgabe erfordern.

Kopf und Schädel:
Der Kopf und der Schädel sind breit, kräftig und schwer, steht jedoch in einem guten Verhältnis zum kräftigen Körper. Der Schädel ist leicht gewölbt und weist einen stark ausgeprägten Hinterhauptstachel auf. Der Stop ist ebenfalls gut ausgeprägt.

Augen:
Die Augen sind oval, stehen weit auseinander und sind von mittlerer Größe. Die Augenfarbe ist braun, je nach Fellfarbe kann dieses Braun Schattierungen aufweisen. Generell gilt, je dunkler desto besser. Die Augenlider sind straff am Augapfel anliegend.

Gebiss:
Das Gebiss ist ein regelmäßiges und vollständiges Scherengebiss in einem kräftigen Kiefer. Die obere zahnreihe greift ohne Zwischenraum über die untere. Die Zähne stehen senkrecht im Kiefer. Ein Zangengebiss ist erlaubt.

Ohren:
Die dreieckigen Ohren wirken relativ klein an dem massigen Schädel. Von mittelgroßer Größe sind sie leicht herabhängend und werden am Kopf anliegend getragen. Sie richten sich bei Aufmerksamkeit nach vorne auf.

Hals:
Der Hals ist kräftig und gewölbt, mit starken Muskeln. Bei Rüden ist er von einer dichten Mähne bedeckt, die bei Hündinnen weniger ausgeprägt ist.

Vorhand:
Die Vorhand ist gerade und weist eine gute Winkelung auf, sie ist komplett von dichtem Haar bedeckt.

Hinterhand:
Die Hinterhand ist ebenso wie die Vorhand gerade und von hinten betrachtet stehen die Läufe parallel. Sie ist kraftvoll, muskulös und weist eine gute Winkelung auf.

Pfoten:
Die Pfoten sind groß und kompakt. Sie sind rund und zwischen den Zehen befedert.

Rute:
Die Rute ist mittellang und gut befedert. Sie ist hoch angesetzt. In Bewegung und bei Aufmerksamkeit wird sie hoch und lose über dem Rücken gerollt getragen.

Gangart / Bewegung:
Die Bewegungen sind leichtfüßig und kraftvoll, der Schritt bedächtig. Guter Schub. Bei zunehmender Bewegung entsteht eine Neigung zum Schnüren. Durch kontrollierte Bewegungen und Krafteinschätzung ist der Do Khyi in der Lage, seine Ausdauer auf den unterschiedlichsten Geländearten und Terrains gleichmäßig ausdauern einzusetzen.

Größe / Gewicht:
Widerristhöhe Rüden mindestens 66 cm. Gewicht 60 kg.

Widerristhöhe Hündinnen mindestens 61 cm.

Fehler:
Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden, dessen Gewichtung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Do Khyi FCI - Standard 230

Natur-Lexikon.com