Boston Terrier

Boston Terrier
Gebrauchshunde, Begleithunde

Familie: Hundeartige (Canidae)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)

Autor: Verena Scholze
Mail: verenascholze@gmx.de
Website: http://www.verena-scholze.de/

Dokument: VS 00024

ausschließliche Nutzungsrechte an Text und Bildern:
Matthias Zimmermann

Alle Fotos: Verena Scholze

► mehr Haustiere Hunde Terrier

FCI - Standard Nr. 140


Geschichte und Herkunft:
Wie der Name schon sagt, stammt dieser kleine Hund aus Boston(Massachusetts) und ist eine der wenigen, in den USA gezüchteten Rassen. Trotz seines Namens handelt es sich hier nicht um einen Terrier, vielmehr ist der Boston Terrier den doggenartigen Hunden zugehörig. Der Boston Terrier wurde in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts speziell für Hundekämpfe gezüchtet. Diesen „Sport“ betrieb man und die Stadt Boston herum. Die ersten Züchtungen der Boston Terrier entstanden aus Kreuzungen zwischen Bullterriern und Bulldoggen. Im Laufe der Jahre wurde jedoch diese Rasse durch eine vorgenommene selektive Inzucht sowie Kreuzungen mit der französischen Bulldogge wesentlich verändert. 1891 beantragte der American Bull Terrier Club of Boston die Anerkennung der Rasse. Dieser Antrag wurde zunächst zurückgewiesen. Man strich darauf hin das als Beleidigung empfundene „Bull“. 1893 wurde der Boston Terrier Club of America anerkannt. Ab diesem Zeitpunkt begann der Aufstieg dieser Rasse und es dauerte nicht lange, bis sich der Boston Terrier als einer der beliebtesten Hunderassen der USA zählen durfte. Nicht nur für Ausstellungen, auch als Begleithund wurde er gerne geschätzt. Seine Beliebtheit schwappte auch nach Europa, Kanada oder Australien. Jedoch genießt er in den UA immer noch die meiste Beliebtheit und gilt dort auch als „Nationalhund“.

Boston Terrier 01

Körperbau:
Der Boston Terrier besitzt einen muskulösen und festen Körper. Er hat eine tiefe, breite Brust, einen kurzen Rücken und der Rumpf fällt leicht ab.

Fell und Farbe:
Das Fell des Boston Terrier ist weich und glänzend, mit kurzen, dünnen Haaren. Es besitzt eine feine Textur. Die Farben sind schwarz, gestromt oder seal (seal bedeutet schwarz mit einem rötlichem Schimmer, den man nur bei Sonnenlicht oder anderem hellem Licht erkennen kann). Bei der geforderten Zeichnung muss der Boston Terrier eine weiße Markierung rund um den Fang, eine weiße Blesse zwischen den Augen sowie eine weiße Vorderbrust aufweisen.

Boston Terrier 02

Charakter und Wesen:

Der Boston Terrier ist ein lebhafter, intelligenter, freundlicher und anhänglicher Hund. Er ist sensibel und anpassungsfähig. Auch für Familie mit Kindern ist dieser Hund geeignet. Die Aggressivität seiner Vorfahren ist bei ihm nicht mehr vorhanden. Auch im Umgang ist der Boston Terrier freundlich und offen.

Boston Terrier 03

Haltung:
Aufgrund seiner Größe ist der Boston Terrier für eine Haltung in einer Stadtwohnung geeignet. Er ist wachsam aber er kläfft nicht. Er ist ausdauernd und kann auch längere Wanderungen mitmachen, gibt sich aber auch mal mit kürzeren Spaziergängen zufrieden. Er braucht eine liebevolle und konsequente Erziehung.

Boston Terrier 04

Sonstiges:
Der Boston Terrier ist trotz seiner Größe kein Dekorationshund und auch kein Spielzeug. Vielmehr ist er ein intelligenter Hund, der gerne lernt und sich auch für seiner Größe geeigneten Hundesport wie Agility, Obedience oder Dog Dancing eignet.

Wegen der Kopfform der Welpen ist meistens ein Kaiserschnitt bei der Geburt erforderlich. Dies ist jedoch sehr teuer. Daher greifen die Züchter meist nur noch auf Tiere zurück, die über eine sehr robuste Abstammung verfügen.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Boston Terrier

Natur-Lexikon.com