Standard:

FCI - Standard Nr. 190

Allgemeines Erscheinungsbild:

Der Hovawart ist ein mittelgroßer Gebrauchshund, er ist kraftvoll und lang gestreckt. An Kopfform und Körperbau kann man gut die Unterschiede der Geschlechter erkennen.

Kopf und Schädel:

Der Kopf besitzt eine breite und gewölbte Stirn, der Nasenrücken ist gerade. Der Schädel und der Fang sind fast gleichlang. Der Stop ist gut erkennbar.

Augen:

Die Augen des Hovawart sind oval und treten nicht hervor. Die Farbe ist mittel- bis dunkelbraun.

Gebiss:

Der Hovawart besitzt ein kräftiges Scherengebiss, bei dem die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.

Ohren:

Die Ohren sind hoch und weitauseinanderliegend angesetzt. Sie sind dreieckig mit einer leicht abgerundeten Spitze.

Hals:

Der Hals ist kräftig und mittellang.

Vorderhand:

Die Vorderläufe sind kräftig. Von der Seite und von vorne betrachtet sind sie gerade und parallel.

Hinterhand:

Die Hinterläufe sind kräftig mit guten Muskeln. Von hinten betrachtet sind sie senkrecht gestellt.

Pfoten:

Die Pfoten sind rund und kräftig. Die Zehen liegen eng beieinander und sind gewölbt.

Rute:

Die Rute ist buschig und stark behaart. Sie reicht bis zum Sprunggelenk, jedoch nicht bis auf den Boden.

Gangart / Bewegung:

Die Gangart des Hovawarts ist in allen Gangarten raumgreifend, und fließend. Er hat einen guten Schub aus der Hinterhand.

Größe / Gewicht:

Widerristhöhe beträgt bei Rüden 63 - 70 cm, bei Hündinnen 58 - 65 cm. Das Gewicht beträgt bei Rüden ca. 40kg, bei Hündinnen 30kg.

Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden, dessen Gewichtung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Hovawart FCI - Standard

Natur-Lexikon.com