Cavalier Kind Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel
Zwerghunde (Toy Dogs)

Familie: Hundeartige (Canidae)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)

Autor: Verena Scholze
Mail: verenascholze@gmx.de
Website: http://www.verena-scholze.de/

Dokument: VS 00013

ausschließliche Nutzungsrechte an Text und Bildern:
Matthias Zimmermann

Alle Fotos: Verena Scholze

► mehr Hunde

FCI - Standard Nr. 136. Gruppe 9 Gesellschafts- und Begleithunde


Geschichte und Herkunft:
Auch wenn es in vielen Schriften anders erwähnt wird, stammt der Cavalier King Charles Spaniel aus der direkten Verbindung des King Charles Spaniel ab.

Der King Charles Spaniel hatte ursprünglich das Erscheinungsbild des Cavalier King Charles Spaniel von heute, ein Hund mit längerer Nase. Bis zur Mitte des 19.Jahrhunderts wurden die King Charles Spaniel u.a. von Charles dem II. gezüchtet. Dann setzte eine Entwicklung in der Zucht ein, die das Erscheinungsbild des King Charles Spaniel veränderte. Durch eine selektive Zucht wurden rundköpfige Hunde mit kürzerer Nase hervorgebracht. Allmählich setzte sich die Form des heutigen King Charles Spaniels durch. Viele Leute bedauerten die Zuchtrichtung, die das Erscheinungsbild des King Charles Spaniel veränderte. Nach dem ersten Weltkrieg reiste der Amerikaner Roswell Eldridge nach Groß-Britannien, um sich auf die Suche nach dem alten Zwergspaniel zu machen. Züchter erzählten ihm, dass in den Würfen immer mal wieder Hunde mit längeren Nasen vorkommen würden. Diese wurden jedoch beseitigt, da sie nicht dem Rassestandard entsprächen. Eldrigde setzte einen Betrag für die Züchter aus, um in den nächsten Jahren den besten Spaniel des alten Typs zu erhalten. So nahm die Rekonstruktion der alten Variante wieder Formen an. 1928 wurde der Club für die Förderung des Cavalier King Charles Spaniel gegründet, wie man diese Rasse nun benannte. . Der Cavalier King Charles Spaniel ist eine Variante des King Charles Spaniel mit den gleichen Farbgebungen, jedoch einer längeren Nase und insgesamt etwas größer. 1945 erfolgte die Anerkennung durch den Kennel Club. Seitdem hat sich diese Rasse gut entwickelt und gefestigt.

Spaniel

Körperbau:
Die Körperhaltung des Cavalier King Charles Spaniel und auch ihre Fortbewegungsweise erinnern an die Abstammung des ehemaligen Jagdhundes. Der Körperbau ist kompakt und muskulös aber nicht massig.

Fell und Farbe:
Der Cavalier King Charles Spaniel hat ebenso wie der King Charles Spaniel ein langes, seidiges und glänzendes Haarkleid. Es ist gerade, kleine Wellen sind erlaubt, Locken jedoch nicht. An den Ohren, der Rute und den Gliedmaßen sollen reichlich Fransen und Befederung vorhanden sein.

Die Farbgebung des Haarkleides kann und darf verschiedene Variationen aufweisen.

Black and Tan: hier ist das Fell tiefschwarz. An den Wangen, über den Augen, den Innenseiten der Ohren, der Brust, den Läufen sowie der Unterseite der Rute sind leuchtende lohfarbene Abzeichen vorhanden. Weiße Flecken sind unerwünscht.

Ruby: das Fell ist einfarbig tiefrot. Weiße Flecken sind unerwünscht.

Blenheim: Das Fell weist gut unterbrochene, intensiv kastanienrote Abzeichen auf perlweißer Grundfarbe auf. Die Abzeichen sind am Kopf gleichmäßig verteilt und lassen ausreichend Zwischenraum für den sehr beliebten „Lozenge-Flecken“. Dieser Flecken ist ein besonderes und einzigartiges Merkmal dieser Rasse und bezeichnet eine tiefrote Markierung, die ungefähr die Größe eines 1 Euro Stückes hat.

Prince Charles (Tricolour): bei dieser Fellfarbe ist schwarz weiß gut verteilt und gut unterbrochen. Über den Augen sind lohfarbenen Abzeichen, ebenso an den Wangen, den Innenseiten der Ohren und der Läufe sowie der Unterseite der Rute. Jede andere Farbe oder Farbzusammensetzung ist höchst unerwünscht.

Cavalier Kind Charles Spaniel

Charakter und Wesen:
Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein munterer und fröhlicher Artgenosse. Er will im Umgang mit seinem Menschen gefallen und ist sehr folgsam und freundlich. Er ist liebevoll auch im Umgang mit Kindern und daher als Familienhund geeignet. Im Umgang mit anderen Hunden und Haustieren ist er furchtlos und neigt nicht zur Streitsucht.

Haltung:
Aufgrund seiner Größe ist der Cavalier King Charles Spaniel auch für Wohnungshaltung geeignet und verhält sich ruhig. Er besitzt keine Kläffer-Eigenschaften. Cavalier King Charles Spaniel sind sensibel und sollen niemals im Zwinger gehalten werden.

Sonstiges:
Der Cavalier King Charles Spaniel mag trotz seiner mittleren Größe gerne lange Spaziergänge. Aber mit seinem sonnigen Gemüt ist er auch zufrieden, wenn es mal nur für einen kürzeren Spaziergang reicht. Allerdings sollte das nicht zur Gewohnheit werden. Die meisten Cavalier King Charles Spaniel mögen sportliche Betätigung wie angepasstes Agility oder auch apportieren.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Cavalier King Charles Spaniel

Natur-Lexikon.com