Standard:

FCI Standard Nr.7

Allgemeines Erscheinungsbild:

Der Airedale Terrier ist ein muskulöser, aktiver, ziemlich kompakter Hund. Er weist keine Anzeichen von Hochläufigkeit auf. Ebenso hat er keine unverhältnismäßige Körperlänge.

Kopf und Schädel:

Der Kopf des Airedale Terriers ist lang und ziemlich schmal. Er hat einen flachen Schädel, der zwischen den Ohren und zu den Augen hin etwas schmäler wird. Er besitzt eine lange Schnauze. Der Kopf ist gut proportioniert. Der Stop ist kaum wahrnehmbar. Der Nasenschwamm ist schwarz.

Augen:

Die Augen sind klein und von dunkler Farbe. Sie treten nicht hervor. Der Ausdruck beweist Intelligenz und Selbstbewusstsein.

Gebiss:

Das Gebiss ist ein Scherengebiss, die Zähne stehen senkrecht im Kiefer. Der Ober- und Unterkiefer ist tief, kraftvoll, stark und muskulös, mit kräftigen Zähnen. Ein starker Fang ist erwünscht.

Ohren:

Die Ohren sind klein und zum Kopf hin V-förmig gefaltet. Sie weisen nicht auf die Augen sondern werden seitlich getragen.

Hals:

Der Hals ist muskulös und kräftig. Er hat eine mäßige Länge und Stärke und geht allmählich in die Schultern über. Er hat keinen Kehllaut.

Vorhand:

Die Vorderläufe sind gerade und stark und weisen eine gute Knochensubstanz auf.

Hinterhand:

Die Oberschenkel sind lang und kräftig. Der Unterschenkel ist gut bemuskelt. Die Sprunggelenke sind tiefstehend und stehen von hinten betrachtet parallel zueinander.

Pfoten:

Die Pfoten klein und rund. Sie sind kompakt und haben gut ausgebildete, gepolsterte Ballen. Die Zehen sind leicht gebogen. 

Rute:

Die Rute ist recht hoch angesetzt und wird aufrecht getragen. Allerdings wird sie nicht vorwärts über den Rücken gebogen. Früher wurde sie üblicherweise kupiert, sodass die Spitze mit der Schädeldecke eine Einheit bildete. Heute soll sie unkupiert getragen werden und gute Stärke und Substanz aufweisen.

Gangart / Bewegung:

Die Läufe greifen gerade nach vorne. Die Vorderläufe bewegen sich frei und parallel zu den Seiten hin. Die gesamte Schubkraft erfolgt aus der Hinterhand. Beim laufenden Hund sollen die Vorderläufe eine Fortsetzung der geraden Linie der Front bilden. Hierbei haben die Pfoten denselben Abstand zueinander wie die Ellenbogen.

Größe / Gewicht:

Rüden haben eine Schulterhöhe von 58- 61 cm, Hündinnen eine Schulterhöhe von 56 - 59 cm.

Das Gewicht beträgt zwischen 20 bis 30 kg.

Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden. Die Gewichtung sollte hierbei im genauen Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen.



Alle gezeigten Texte und Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Kopie oder Nutzung ausserhalb des Natur-lexikon.com ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors / Fotografen gestattet. Eine Einbindung der Bilder in fremde Webseiten ist grundsätzlich nicht gestattet. Die gezeigten Inhalte dienen der Weiterbildung.

Airdale Terrier FCI - Standard

Natur-Lexikon.com